Adipositas Definition

 


Adipositas

 

Die WHO (World Health Organization) definiert die Adipositas (lat. adeps = fett) als über das Normalmass hinaus gehende Vermehrung des Körperfettes¹. Als Mass für den Schweregrad der Adipositas gilt der BMI. Von Übergewicht wird bei einem BMI von 25,0-29,9 kg/m² gesprochen, Adipositas beginnt bei einem BMI von 30,0 kg/m²

¹ www.who.int


BMI

 

Der Body Mass Index (BMI) auch als Körpermasseindex bezeichnet als Masseinheit die Relation des Körpergewichts zur Körpergrösse des Menschen. Dabei berücksichtigt der in Kilogramm zum Quadrat der Körpergrösse dargestellte Wert nicht das Geschlecht oder die Konstitution (Muskel-/ Fettanteil). Von Normalgewicht wird bei einem BMI von  18,5-24,9 kg/m² gesprochen, entsprechend von Übergewicht bei einem BMI von 25,0-29,9 kg/m².

*BMI Rechner von BMI-Club.de



Broca-Index

 

Der im Alltag weiterhin häufig gebrauchte, jedoch recht unsichere Broca-Index gilt als Marker für das „Normalgewicht“ eines Menschen. Dabei entspricht dieses Normalgewicht der Körpergrösse in Zentimetern minus 100.

Normalgewicht= Körpergrösse (cm) – 100

Als Broca-„Idealgewicht“ werden geschlechtsspezifisch 10% (für Männer) und 15% (für Frauen) vom Normalgewicht abgezogen.

Beispiel:

Mann mit einer Körpergrösse von 180cm

Normalgewicht: 180 - 100=80 kg

Idealgewicht: 80 kg - 8 kg (10%) =72 kg

 

Frau mit einer Körpergrosse von 170cm

Normalgewicht: 170-100=70 kg

Idealgewicht: 70 kg – 10,5 kg (15%)=59,5 kg

 

THQ

 

Als Taille-Hüfte-Quotient (syn. engl. Waist-hip-ratio) wird das Verhältnis zwischen Taillen- und Hüftumfang bezeichnet. Dabei wird im Bereich der Taille auf Nabelhöhe sowie die Hüfte an der breitesten Stelle gemessen. Der Quotient sollte bei Frauen kleiner 0,85 und bei Männern kleiner 1,0 sein. Seine Berechtigung erfährt der Taille-Hüft-Quotient durch die Tatsache das er die Verteilung der Fettdepots wiederspiegelt. Bauchfett (syn. viszerales Fett) stellt einen aufgrund seiner hohen Stoffwechselaktivität im Vergleich zum sonstigen Körperfett hohen Risikofaktor dar. Dementsprechend gilt auch die alleinige Messung des Bauchumfang als aussagekräftiger Faktor. Dieser sollte bei Frauen kleiner als 80cm und bei Männern kleiner als 94cm sein.